Unsere Philosophie:
Der Mensch steht im Mittelpunkt unseres Handelns. Nächstenliebe ist nicht nur eine Pflicht, sondern eine Therapiemethode und die Grundlage unserer Arbeit.
     
 
Malteser-Krankenhaus-Berlin.de meldet:
 
     
Palliativmedizin – Schmerzen lindern

Was wir für den Patienten tun, ist einfach, aber nicht leicht. Wir legen ihm einen Mantel um, in dem er sich geborgen und sicher fühlen kann.

Die fünf Betten der Palliativstation sind speziell auf die Bedürfnisse von Schmerzpatienten ausgelegt. Vor allem Krebspatienten im fortgeschrittenen Stadium finden bei uns einen Platz.

Unser Ziel ist, den Patienten von der Last der Symptome seiner Erkrankung zu befreien. Medizinisch - pflegerische Behandlung und psychosoziale Betreuung verstehen den Menschen als individuelle Einheit von Körper und Geist und bezieht ganz selbstverständlich die Angehörigen in die Behandlung mit ein. Gerne richten wir für Angehörige Übernachtungsmöglichkeiten bei ihrem erkrankten Familienmitglied ein.

Palliativmedizin bejaht das Leben und respektiert seine Endlichkeit. Palliation ist kein Allheilmittel. Mit ihr wollen wir den Patienten auf seinem Weg geleiten. Wir lindern Schmerzen und spenden Trost. Wir wollen dem Leben des Patienten nicht mehr Tage, sondern den Tagen mehr Leben geben.

Therapeutische Inhalte im Einzelnen:

  • Linderung der Symptome
  • Erkennen und Verarbeiten der eigenen Krankheitssituation
  • Körperliche, psychische und seelische Stabilisierung, Steigerung der Lebensqualität
  • Gute und umfassende Weiterversorgung nach der Entlassung
    - medizinisch
    - pflegerisch
    - psycho-sozial
  • Beratung und Unterstützung der Angehörigen
  • Würdevolle Sterbebegleitung

Therapeutische Ansätze:

  • Palliative medizinische Therapie
  • Palliative Pflege
  • Psycho-soziale Begleitung und supportive Therapie
  • Seelsorge
  • Krankengymnastische Therapie
  • Atemtherapie
  • Ergotherapie
  • Logopädie